Günstiger Reisen Sofort Buchen

Beratung & Buchung

+43 662 - 90 650 Mo. - Fr. von 8 - 18 Uhr
Reisesuche öffnen
 
 

Datenschutz-Information für betroffene Personen gem. Art. 13 und Art. 14 DSGVO


I.   Kontaktdaten


Verantwortlicher

THV-Reisen GmbHT:    +43 662 / 90650
Leonhard-Posch-Weg 11       F:    +43 662 / 90650-50
5026 SalzburgE:    datenschutz@thv-reisen.at
W:    www.thv-reisen.at


Datenschutzbeauftragter


Der Verantwortliche hat gemäß Art 37 ff DSGVO einen externen Datenschutzbeauftragten benannt:

Thomas MayerT:    +43 6274 / 20755
RTM Business IT GmbHM:    +43 664 / 38 26 641
Arnsdorf 2E:    datenschutz@thv-reisen.at
5112 LamprechtshausenW:    www.rtm-bit.at

 


II.   Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung


Zweck


Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten primär zur Erfüllung von Verträgen, sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen. Der Zweck der Geschäftsabwicklung wird durch den Verantwortliche dann als erfüllt angesehen, wenn alle Ansprüche aus einem Vertrag oder im Zusammenhang mit einem Vertrag erfüllt sind und feststeht, dass es zu keiner weiteren Geschäftsbeziehung zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen kommt.

Darüber hinaus verarbeitet der Verantwortliche personenbezogene Daten zum Zwecke der Kommunikation mit der betroffenen Person, insbesondere zur Bearbeitung von Anfragen. Die Verarbeitung erfolgt weiters zum Zwecke der Direktwerbung.


Rechtsgrundlage

  • Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit. a) DSGVO)
  • Vertragserfüllung (Art 6 Abs 1 lit b) DSGVO)
  • Rechtliche Verpflichtung (Art 6 Abs 1 lit c) DSGVO)
  • Berechtigtes Interesse (Art 6 Abs 1 lit f) DSGVO)

 

III.    Datenkategorien


Für eine angemessene, zielorientierte und planmäßige Durchführung und in weiterer Folge für die Abrechnung, benötigen wir alle dafür relevanten personenbezogenen Daten, die unter folgende Datenkategorien fallen:

  • Kontaktdaten Kunde und Begleitperson bzw. Gruppenteilnehmer (Name, Adresse, Telefon, ggf. E-Mail)
  • Weitere personenbezogene Daten (Geburtsdatum, Geschlecht)
  • Ggf. Daten in Reisedokumenten (Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand, ausstellende Behörde)
  • Ggf. Gesundheitsdaten, Unverträglichkeiten
  • Bewegungsdaten (An- und Abreisedatum, Leistungen während der Reise)
  • Zubuchbare Dienstleistungen, Sonderwünsche
  • ggf. Kontaktpersonen mit Kontaktdaten
  • Zahlungsart, ggf. Bankverbindung und Kreditkartendaten


Diese Daten werden vom Betroffenen zur Verfügung gestellt.

 

IV.    Empfänger der personenbezogenen Daten


Eine Übermittlung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zur Vertragserfüllung oder aufgrund ausdrücklich gesetzlicher Bestimmungen. Folgenden Empfängerkreisen werden Ihre Daten gegebenenfalls übermittelt:

Kooperationspartner und deren Erfüllungsgehilfen im Einzelnen:

  • Busreisen: Busunternehmen, Agenturen, Hotels, Reiseleiter, Fährgesellschaften
  • Kreuzfahrten: Busunternehmen, Agenturen, Hotels, Reiseleiter, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtgesellschaften
  • Flugreisen: Busunternehmen, Agenturen, Hotels, Reiseleiter, Fluggesellschaften, Visaagenturen
  • Bankhaus
  • Kreditkartengesellschaft
  • Versicherung
  • Druckerei


Bei Reisen in Nicht-EU-Staaten kann die Übermittlung von Daten in Drittländer notwendig werden.


V.    Dauer der Verarbeitung der personenbezogenen Daten


Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten der betroffenen Person bis zu dem Zeitpunkt, zu dem für den Verantwortlichen feststeht, dass mit der betroffenen Person in Zukunft kein weiterer Kontakt und keine Geschäftsbeziehung zu Stande kommt. Dieser Zeitpunkt ist für den Verantwortlichen in der Regel nach Ablauf von drei Jahren nach dem letzten Kontakt mit der betroffenen Person, jedenfalls jedoch erst nach Ablauf von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erreicht.

Daten bezüglich der Abrechnungen sind gem. § 132 (1) BAO sieben Jahre aufzubewahren.

Die personenbezogenen Daten werden zwei Monate nach Ablauf dieses Zeitraumes gelöscht.


VI.    Betroffenenrechte


Folgende Rechte stehen Ihnen als Betroffener zu:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung
  • Recht auf Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit


Sollte die Rechtsgrundlage eines Verarbeitungsvorganges in der Einwilligung Ihrerseits bestehen, so haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligung zu widerrufen. Ein Widerruf berührt allerdings nicht die Rechtmäßigkeit, der bis zu diesem Zeitpunkt erfolgten Verarbeitungen.

Des Weiteren steht Ihnen das Recht zu, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt. In Österreich fällt dies in die Zuständigkeit der Datenschutzbehörde.


Kontakt

Aufsichtsbehörde für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen in Österreich:

Österreichische DatenschutzbehördeT: +43 1 52 152 - 0
Wickenburggasse 8E: dsb@dsb.gv.at
1080 WienW: www.dsb.gv.at


Stand: 19.05.2018